Suche schließen

Institute und Behörden

Grant agreement no: 289157
EC Seventh Framework Programme Theme KBBE.2011.1.4.-03
Projekt-Laufzeit: Dez. 2011 - Dez. 2014
http://price-coexistence.com/

Kontakt im BVL - Abteilung Gentechnik

(+49) 30 18445 6403
(+49) 30 18445 6404

Dr. Kai Uwe Priesnitz
Kai.Priesnitz@bvl.bund.de

Jana Storch
Jana.Storch@bvl.bund.de

Kontakt - Projektleitung

(+49) 8161 71 5632
(+31) 343 51 47 61

Technische Universität München
Prof. Dr. Justus Wesseler
justus.wesseler@wzw.tum.de

LIS Consult
Ir Huib de Vriend
devriend@lisconsult.nl

PRICE: PRactical Implementation of Coexistence in Europe

Die Wahlfreiheit zwischen gentechnisch veränderten (GV) und nicht-GV Produkten ist ein zentrales Ziel der europäischen Agrar-Politik. Dies basiert auf dem Prinzip der Koexistenz. Koexistenz bezeichnet die Bedingungen, unter denen GV und nicht-GV Agrar-Produkte in einem Gebiet produziert, transportiert und nebeneinander vermarktet werden können, ohne dass die jeweilige Identität in Einklang mit den Kennzeichnungsvorschriften und den Reinheits-Standards verloren gehen.

Forschungsziele von PRICE:

  1. Ökonomische Analyse der Koexistenz-Praktiken in Europa
  2. Auswertung der biologischen und physischen Containment-Strategien
  3. Entwicklung eines Decision Support Tools für die Anwendung der Koexistenz in der Praxis
  4. Folgenabschätzung der Koexistenz in internationalen und EU-weiten Warenketten

Teilnahme des BVL an der Entwicklung eines Decision Support Tools durch Erstellung eines Prototyps eines GIS-basierten GVO-Standortregisters, der an die verschiedenen Bedingungen der EU-Mitgliedsländer anpassbar und in das Decision Support Tool integrierbar ist.

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild