Springe zum Hauptinhalt der Seite

Institute und Behörden

Fernerkundungs- und GIS-Schwerpunkte

Fernerkundungs- und GIS-Schwerpunkte

Forschungsplattform „Datenanalyse und Simulation

Für die Agrarlandschaftsforschung müssen umfangreiche Landschaftsdaten generiert, analysiert und bereitgestellt werden. Innovative Entwicklungen in anderen Forschungsbereichen bei der Generierung raumbezogener Daten (z.B. Nah- und Fernerkundung) sowie in der Analyse und Verarbeitung großer Datenmengen (z. B. Big Data-Ansätze) bieten auch für die Agrarlandschaftsforschung hervorragende Möglichkeiten, um immer größere Datenmengen systematisch zu nutzen und optimal in betreffende Forschungsprogramme zu integrieren.

Die Forschungsplattform „Datenanalyse und Simulation“ entwickelt ein kohärentes Konzept für die Integration von Daten, Modelle und Simulationsmethoden für die Landschaftsforschung, von der technischen Lösung bis hin zu einer Landschaftstheorie. Es betreibt eine Forschungsdateninfrastruktur für die interne aber auch öffentliche Bereitstellung von Geodaten. Die Bereitstellung der Geodaten erfolgt auf verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichen Anforderungen an die Softwareumgebung. Mit einem Geographischen Informationssystem kann im Intranet direkt auf die zentralen Geodaten zugegriffen werden und eine entsprechende Weiterverarbeitung erfolgen. Die zentral verwalteten Geodaten werden auch als Web-Services bereitgestellt, auf denen weiterführende Web-Anwendungen, z.B. zur Visualisierung und Integration einfacher GIS-Funktionen, entwickelt werden können.